01. Februar 2020 · Kategorien: Allgemein

 

Andrea Koch eröffnete unsere Jahreshauptversammlung mit einem Gedicht. Danach folgte die Totenehrung und der Tätigkeitsbereich von Juli 2018 bis Dezember 2019. Da es diesmal 1,5 Jahre waren fiel er dieses Jahr etwas länger aus. Wir hatten fast vergessen, dass wir 2018 den ersten Platz bei der Ortsmeisterschaft der Schützen belegt hatten. Und auch die etwas andere Weihnachtsfeier bei der Firma Seitenbacher und danach das wunderschöne Städtchen Miltenberg wurde uns wieder in Erinnerung gerufen. Oh, wir waren ja auch Schweinchenwerfen mit dem Bouleclub. Und fuhren nach Ruppertsberg in den Kräutergarten und danach hatten wir eine Weinprobe. Wir hatten auch eine Senfverkostung mit dem leckeren Käse. Und die Weihnachtsfeier 2019, wo die schönen LandFrauenkalender übergeben wurden.

Es folgte der Kassenbericht von Andrea Wenske-Bauer und die Entlastung der Kasse. Neue Kassenprüferin ist Silke Koch. Dann verkündete Andrea Koch noch, was wir diese Jahr mit unseren Spenden machen: wir übernehmen eine Blühpatenschaft und werden 900 qm für 2 Jahre mit insektenfreundlichen Pflanzen begrünen. Nun kamen die Ehrungen, was dieses Jahr wirklich etwas Besonderes war: 5 LandFrauen wurden für 55 Jahre Mitgliedschaft geehrt: Gertrud Koch, Margarete Schneider, Renate Lutz, Marlene Ding und Elisabeth Koch.

Unter „Sonstiges“ wurde von Andrea Koch, als Dankeschön für das Vorstandsteam, LandFrauen-Taschen übergeben. Und auch Sie wurde als erste Vorsitzende von Ihrem Team mit einem Blumensträußchen überrascht. Steffi Würsch gab noch einen kleinen Ausblick auf die nächsten 3 Monate in unserem Programm. Für den nächsten Termin, die Lesung „Innenkabine mit Balkon“, meldeten sich spontan 33 LandFrauen an, das hat uns sehr gefreut. Nach diesem offiziellen Teil hatten wir noch Michael Christoph vom Polizeipräsidium Mannheim als Referent mit dem Thema „Sicherheit für ältere Menschen“. Er warnte besonders vor Personen, die sich als Polizist ausgeben und sich so Zutritt zur Wohnung verschaffen. Seine Warnung war: Nie fremde Personen in die Wohnung lassen, keine persönlichen Informationen herausgeben, bei verdächtigen Anrufen auflegen und das der Polizei melden. Auch der „Enkeltrick“, den es seit 1972 gibt, wird heute noch oft versucht. Wir bedanken uns herzlich bei Herr Christoph für das Infomaterial über dieses Thema und über diesen aufschlussreichen Vortrag.

 

Auch dieses Jahr öffnete sich wieder ein Türchen der LandFrauen in der weihnachtlich geschmückten Grenzhöfer Strasse 30. Mit Bei selbstgemachten Dornfelder Rose Glühwein und LandFrauenkürbisuppe konnte man die Vorweihnachtsstimmung genießen. Als Stips noch die Gitarre auspackte wurde einem nicht nur vom Lagerfeuer warm ums Herz. Diesmal trauten sich auch 4 Kinder ans Mikrofon um zu singen und auch Silke Hauck kam spontan dazu. Vielen Dank an den Hausherrn und an alle Helfer die unermüdlich Kürbissuppe und Glühwein ausgeschenkt haben und alle die uns bei diesem schönen Event unterstützt haben.

 

Das festlich geschmückte Nebenzimmer im Friedrichshof war bis auf den letzten Platz besetzt als Andrea Koch mit einem Gedicht unsere Weihnachtsfeier eröffnete. Danach stellten Sie das Programm für den Nachtmittag vor und versprach zum Schluss einen Überraschung! Dieses Jahr hat Frau Tieg mit Kindern Ihrer Musikschule unser Weihnachtfeier bereichert. Ob am Klavier, Gitarre oder Querflöte wurde uns eine Vielfalt von anspruchsvoller Musik dargeboten. Es wurden Lieder von Bach, Mozart und anderen Komponisten gespielt, aber auch traditionelle Lieder zum Mitsingen waren dabei. Hierfür danken wir Ihr ganz herzlichst. Zwischendurch gab es Kuchen vom Kaffee Walnuss und es wurden zwei Weihnachtsgeschichten von Lilo Adam und Sigrid Butz vorgelesen. Mit so vielen Programmpunkten verging kurzweilig unsere Adventsfeier. Man hatte das Gefühl erst gekommen zu sein, da wurde auch schon das Schlusswort gesprochen. Nachdem noch die bevorstehenden Aktivitäten verlesen wurden gab es endlich die Überraschung: Einen liebevoll selbst gestalteten LandFrauenkalender mit Bildern unserer Ausflügen, Vorträgen und Aktivitäten. Das Design und der Druck wurden mit Hilfe von Firma Digitaldruck Häffner wunderschön umgesetzt. Der Kalender steckte in einer Bienchen-Stofftasche. Und hierzu hab es noch selbstgemachte Pluswärmer, alle gestrickt von Gertrud Würsch. Sigrid Butz verlass noch das Gedicht von der LandFrau, welches auch im Kalender nachzulesen ist, danach gab es noch ein Gläschen Sekt. Normaler Weise zerstreut sich alles nach den Abschlussworten recht schnell, doch diesmal blieb jeder sitzen und guckte sich erst mal in Ruhe unseren Kalender an. Damit werden dieses Jahr die LandFrauen wohl täglich in vielen Wohnzimmern präsent sein. Besonders hat uns das Lob gefreut: „Ihr macht ja jedes Jahr eine tolle Weihnachtsfeier, aber dieses Jahr war es besonders schön“. Auch wir danken allen, die mitgewirkt haben, diese Weihnachtsfeier zu gestalten und unvergesslich zu machen.

Auch wenn der Spielenachmittag am 26. November wegen
Terminüberschneidungen diesmal nicht so gut besucht war, hatten die
Teilnehmerinnen doch viel Spaß zusammen. Es gab zahlreiche Spiele zur
Auswahl, darunter auch beliebte Klassiker, die nostalgische Gefühle und
Erinnerungen weckten. Das Rennen machten Malefiz und Phase 10, die in
zwei Gruppen gespielt wurden. Bei beiden Spielen kann man seine
Gegnerinnen schön „ärgern“, wenn man ihnen Steine in den Weg legt oder
sie zum Aussetzen zwingt. Das nahmen aber alle mit viel Gelassenheit und
Humor hin, so dass es unabhängig vom Spielergebnis am Ende nur
gutgelaunte Spielerinnen gab, die sich darin einig waren, dass man in so
netter Gesellschaft einfach nur gewinnen kann.

An zwei Abenden wurden unter der Leitung von Heike Fischer mit viel Spaß kleine und größere Steine gestaltet und mit bunten Mosaiksteinchen verschönert. Die Mosaikteilchen erfordern viel Fingerspitzengefühl – und davon haben wir Landfrauen ja ohnehin zur Genüge – und Konzentration. Insbesondere beim Ausdenken und Legen der Motive war Kreativität, Feinmotorik und Geduld gefordert. Das hört sich alles hochkompliziert an… uns hat es auf alle Fälle ganz viel Spaß gemacht. Vielen Dank an Heike Fischer für die tollen Inspirationen

 

Obwohl es am Kerwesonntag nur einmal regnete, nämlich den ganzen Tag, besuchten die Edinger gerne unser Kerwe-Cafe und ließen sich mit selbstgebackenem Kuchen verwöhnen. Dieses Jahr waren mal wieder die Torten der Hit und besonders begehrt.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer

40 gutgelaunte LandFrauen trafen sich am 18.09. in der Grenzhöferstrasse 30 um eine Senfverkostung zu geniesen. Frau Oswald, die kuzweilig schilderte, wie Sie dazu kam Senf selbst herzstellen, Weiterlesen

06. August 2019 · Kategorien: Allgemein
Das Buch zur erfolgreichen TV-Serie "Lecker aufs Land"
ist erhältlich bei Andrea Koch Grenzhöferstr. 30 ab sofort!
Auf Seite 59 erscheint der Helden-Hof und die Rezepte von Andrea Koch. 
Auch dabei natürlich das Sieger-Nachtischrezept: 
Eierlikörparfait auf Himmbeerspiegel

06. August 2019 · Kategorien: Allgemein

Am Montag wurden in der Küche der Pestalozzi-Schule 18 Jugendliche von der 1. Vorsitzende Andrea Koch herzlich begrüßt. Nach der Gruppeneinteilung gingen unsere Nachwuchs-Köche sofort ans Werk, denn um 12 Uhr wollte man gemeinsam essen. Das  Menü : Hexenkräuter-Süppchen, Tsatsiki, Grünkern-Gemüsebratlinge, Weiterlesen

06. August 2019 · Kategorien: Allgemein

 

In diesem Jahr starteten wir mit drei Mannschaften. Eine Mannschaft schaffte es aufs Siegertreppchen. Weiterlesen